Accessoires

Unsere neue Taschenliebe: KARL LAGERFELD x Amber Valletta

Falls Sie es vergessen haben: Amber Valletta ist unser Lieblings-Supermodel aus den 90er-Jahren. Sie war das Gesicht von "Eternity", dem Duft der 90er-Jahre, und lief jeden Catwalk hinunter, den die Modewelt hergab. Das Label Karl Lagerfeld hat jetzt mit ihr zusammen nachhaltige Accessoires entworfen, die man haben möchte. Warum? Lesen Sie hier.

Kissentasche? Eine gute Idee.
Supermodel Amber Valletta mit der K/Kushion in Grün. Foto: KARL LAGERFELD PR

Warum ist das nachhaltig?

Weil es die Tasche in zwei Eco-Friendly-Versionen gibt. Die erste ist aus sogenanntem Kaktusleder, also einem pflanzenbasierten Material, hergestellt von der mexikanischen Firma Desserto. Das Startup setzt keine Herbizide oder Pestizide beim Anbau ein und: Kaktusse benötigen extrem wenig Wasser. Das vegane Leder wird mit natürlichen Farben gefärbt und ist recyclebar. Die zweite Variante ist aus 90 Prozent recycelter Baumwolle, zertifiziert von GRS, dem Global Recycle Standard.

Wieso ist Amber Valletta dafür genau die Richtige?

Weil sie nicht nur Supermodel und Schauspielerin ist, sondern zudem schon seit vielen Jahren Umweltaktivistin. Das in Oklahoma aufgewachsene Model ließ sich bereits mit Jane Fonda während eines Climate-Change-Protests in Washington verhaften und arbeitet an der Finanzierung eines Dokumentarfilms über die ökologischen Folgen des Fashionkonsums.

Tasche aus veganem Leder
Die "K/Kushion Bag" aus plissiertem, grünem Kaktusleder, 395 Euro. Es gibt auch eine schwarze, glatte Variante. Foto: KARL LAGERFELD PR

Und was hat das mit Karl zu tun?

Die "K/Kushion Bag" ist so weich, dass sie an ein Kissen erinnert. Inspiration dafür ist Karl Lagerfelds Kissen aus seiner Kindheit, ohne das er nie reiste und das am Ende seines Lebens aussah wie anderer Leute Kuschelhasen: ganz schön gebraucht.

Die Cotton-Variante
Die weiße Version der "K/Kushion Bag" ist aus recycelter Baumwolle. 295 Euro. Foto: KARL LAGERFELD PR

Wem hilft's?

Der Trägerin. Weil – lerne von Karl dem Großen – es nie schaden kann, ein Kissen dabei zu haben. Und dem Umweltprojekt „The Ocean Cleanup“, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Weltmeere vom Plastikmüll zu befreien: es erhält die Erlöse von KARL LAGERFELD x Amber Valletta.

Was gibt's sonst noch?

Neben der Tasche ein Portemonnaie, ein Cardholder, eine Gesichtsmaske und eine Wasserflasche. Ab 49 Euro.