Beauty

Knitterfältchen ade! Dies sind besten Tricks und Treatments für Hals und Dekolleté

Ein Schwanenhals und ein schönes Dekolleté jenseits der Dreißig? Aber ja! Hier verraten zwei renommierte Schönheits-Chirurgen, wie man Falten an der Hals- und Brustpartie effektiv vorbeugen oder – falls nötig – wieder glattbügeln kann. Für ein jugendlich-straffes Hautbild ohne Haltbarkeitsdatum!

Saint Laurent Frühjahr/Sommer 2021
Tief dekolletierter Jumpsuit von Saint Laurent Foto: Imaxtree

Die Zeiten, in denen bei so manch einer Dame die Haut zwischen Kinn und oberstem Blusenknopf knittrig wie bei einer Schildröte war und von der Hautfarbe her irgendwo zwischen Hummer und Tiroler Nussöl lag, sind lange passé. Dank modernen UV-Schutztexturen, Kollagen-Treatments, Skin Boostern und Hyaluron-Fillern sind tief dekolletierte Kleider längst auch noch weit nach dem dreißigsten Geburtstag schön anzusehen und völlig selbstverständlich. Doch was ist das Geheimnis eines jugendlichen Dekolletés? Die besten Pflege-Tricks und -Texturen, um die Hautalterung nachhaltig auszubremsen, sowie die wirksamsten Profi-Behandlungen für ein glattes, gleichmäßiges Hautbild an Hals und Dekolleté verraten Prof. Dr. Dr. Werner Mang von der Bodenseeklinik sowie Dr. Murat Dağdelen von Diamond Aesthetics, zwei erfahrene Schönheitschirurgen und Anti-Aging-Experten.

Ursachen und Faktoren der Faltenbildung an Hals und Dekolleté

"Die Haut ist in diesen Bereichen dünner und weniger durchblutet. Im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses werden immer weniger Elastin und Kreatin in der Haut gebildet", erklärt Prof. Mang. "Dadurch verliert das Bindegewebe an Elastizität. Außerdem kann die Haut nicht mehr ausreichend Feuchtigkeit speichern und trocknet immer mehr aus. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass diese Körperpartien Umwelteinflüssen wie UV-Strahlen besonders stark ausgesetzt sind ("Sonnenterrassen"), was die Entstehung von Knitterfältchen begünstigt. Selbst die Schlafposition kann Einfluss auf die Spannfestigkeit des Dekolletés haben.“

Von Ernährung bis Sonnenschutz - die besten Tricks zur Vorbeugung von Knitterfältchen und Lederhaut

„Vorbeugen kann man bereits durch den eigenen Lebensstil. Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung, ausreichend Flüssigkeitsaufnahme und Bewegung sind hier zu empfehlen. Auf Nikotin und Alkohol sollte verzichtet werden. Daneben ist regelmäßige Pflege bereits im jungen Lebensalter ratsam, um Knitterfältchen vorzubeugen", rät der Experte. "Außerdem ist die Nutzung von UV-Schutz sehr wichtig, denn nachweislich beschleunigt die Sonneneinstrahlung den Alterungsprozess. Daher sollte täglich – auch im Winter – mindestens ein Lichtschutzfaktor 30 verwendet werden," betont er. „Die Haut benötigt Feuchtigkeit. Daher ist eine kollagenhaltige, feuchtigkeitsspendende Skincare, die die Haut mit allen Nährstoffen versorgt, zu empfehlen. Bei reiferer Haut ist die Verwendung von Produkten mit Anti-Aging-Wirkstoffen wie Q10 oder Hyaluronsäure ratsam. Zudem ist eine Schlafposition in Rückenlage zu empfehlen.“

Massagen, Wechselduschen und LED-Licht

Ist die Haut gut durchblutet, verbessert sich auch der Zellstoffwechsel und die Nährstoffversorgung, zudem werden die natürlichen Regenerationsprozesse stimuliert (anstatt dass sie sich im Zuge des Alterungsprozesses verlangsamen). Dieser Effekt lässt sich mit einfachen Tricks effektiv unterstützen, etwa indem man nach jeder Dusche die Haut an Dekolleté und Hals mit dem Handtuch trocken rubbelt anstatt sie nur sanft abzutupfen. Auch Peelings, Massagen mit einem Luffa-Schwamm oder einer Bürste sowie Wechselduschen verbessern die Hautqualität und haben einen straffenden Effekt. „Wechselduschen fördern die Durchblutung des Bindegewebes und können so die Haut straffer wirken lassen. Auch sanfte Massagen – am besten mit Öl – können das Gewebe stimulieren und die Durchblutung fördern. Hierzu kann auch ein Gesichtsroller verwendet werden", rät Prof. Mang.

Neben diesen eher mechanischen Behandlungen zur Verbesserung der Hautstruktur, soll auch die regelmäßige Bestrahlung der Haut mit LED-Licht einen nachweislich positiven Effekt haben, weil das Licht in tiefe Hautschichten gelangt und die Erneuerung der Hautzellen nachhaltig stimuliert und verbessert, sodass sich die Haut wie von innen heraus verjüngt. Current Body, das Profi-Brand für Schönheits-Tools, hat kürzlich eine speziell für Hals und Dekolleté entwickelte LED-Maske lanciert, die aus patentiertem flexiblen Silikon hergestellt ist, sich der Körperpartie optimal anpasst und ein angenehm leichtes Tragegefühl hat. Dieser sogenannte Hals & Dekolleté Perfector nutzt zwei leistungsstarke Lichttherapien, um den natürlichen Verjüngungsprozess der Haut zu fördern: Rotes Licht (633 nm), das die Energie auf zellulärer Ebene erhöht, was die Regeneration der Hautzellen beschleunigt und die Produktion von neuem Kollagen und Elastin fördert, sowie Infrarotlicht (830 nm), das die Haut von innen nach außen heilt und verjüngt. Für maximale Ergebnisse wird eine Anwendung von 10 Minuten täglich, 3 bis 5 Mal pro Woche empfohlen. Weitere Informationen finden Sie auf CurrentBody.de.

Current Body
Neck und Decolleté Perfector mit LED-Licht von Current Body Skin, 325 Euro Foto: PR

Skin Booster, Filler und Lipolyse

Ist die Hautalterung bereits fortgeschritten, die Haut am Hals und Dekolleté von Linien und Knitterfältchen durchzogen oder papyrusähnlich und dünn, können minimal-invasive Profi-Behandlungen und Filler-Injektionen eine Alternative zum klassischen Lifting sein. „Es gibt verschiedene minimal-invasive Methoden, um die Haut am Hals zu verjüngen und zu glätten", erklärt Dr. Dağdelen. "Welches Verfahren das Richtige für den Patienten ist, hängt vom Status der Hautalterung und dem zu Grunde liegenden 'Problem' ab." Etwa können bei faltiger, dünner Haut am Hals gezielt gesetzte Filler-Injektionen das fehlende Volumen ausgleichen; ist das Gegenteil der Fall, empfiehlt er, das überschüssige Fett mit einer sogenannten Fettweg-Spritze aus dem Gewebe zu lösen, um der Hals-Kinn-Linie mehr Kontur zu geben. Eine Laserlipolyse schließlich macht Sinn, wenn ein zusätzlicher Hautüberschuss vorliegt (etwa nach einer Diät).

"Eine minimal-invasives Treatment mit großem Effekt sind sogenannte Skin Booster", betont der Experte. "Dabei wird Hyaluron über eine dünne Kanüle in und unter die Haut gespritzt, wodurch auch die tiefere Hautschicht mit Feuchtigkeit versorgt und das Gewebe praller wird. Die Haut sieht umgehend frischer, gleichmäßiger und jugendlicher aus – sowohl am Hals als auch am Dekolleté." Preislich beginnt eine Skin Booster-Behandlung bei circa 300 Euro. Der Effekt ist im Anschluss direkt sichtbar und hält etwa drei bis sechs Monate – ein ideales Treatment für die Sommer-Saison!

Tom Ford für Frühjahr/Sommer 2021
Eyecatcher-Dekolleté bei Tom Ford Foto: Imaxtree