Endlich strahlende Haut: Wie der begehrte Glow entsteht.

Nicht ohne Grund wird die Haut als „Spiegel der Seele“ bezeichnet: Während sie in der Jugend noch wie von selbst dank Spannkraft und guter Durchblutung rosig glänzt, verliert die Haut mit den Jahren ihr Strahlen, vor allem in Stressphasen. Nicht einmal ein gesunder Lebensstil hält schädliche Umwelteinflüsse davon ab, das dichte Netz aus Kollagen und elastischen Fasern im Gesicht brüchig und zur Angriffsfläche für freie Radikale werden zu lassen. Und so sympathisch Fältchen auch wirken, so schön wäre es auch, wenn auch Haut ab 40 durch ihren strahlenden Teint, ihren Glow, wiederfindet, denn kein Make-up der Welt lässt uns jünger und gesünder wirken. Die gute Nachricht ist: Man kann Einiges tun fürs Comeback des Strahlens – mit sanften Peelings, hochwirksamen Cremes und natürlich einer Extraportion Schlaf.

Fotos: AdobeStock/puhhha
Fotos: AdobeStock/puhhha

Nachhilfe für den Strahleteint.

Viele verwechseln Glow mit Glanz – letzterer macht sich nicht so gut auf Stirn und Nase. In der Beautybranche bezeichnet Glow eine pralle, ebenmäßige Haut, die von innen strahlt wie ein natürlicher Highlighter. Der Grundstein dafür liegt, wie so oft, wenn es um unser Äußeres geht, im Inneren. Dass man für einen schönen Glow weder rauchen noch allzu viel Weißburgunder zu sich nehmen sollte, ist natürlich keine Überraschung. Eine ausgewogene Ernährung, viel frische Luft und eine maßgeschneiderte Dosis Entspannung für Körper und Geist geben auch der Haut die Möglichkeit, sich zu regenerieren und zu leuchten. Und Regeneration ist das Stichwort: Der Glow muss überhaupt erst einmal sichtbar werden können. Dafür müssen überschüssige Hautpartikel und abgestorbene Zellen entfernt werden, zum Beispiel durch ein Fruchtsäurepeeling. Die wie frisch aus dem Ei gepellte Haut braucht nun erst einmal Pflege und Beruhigung. Dafür sorgen Extrakte von Grünem Tee oder CBD, dem beruhigenden, aber nicht-psychoaktiven Inhaltsstoff der Cannabispflanze. Nach einem solchen Treatment wird das Erscheinungsbild der Haut dauerhaft jünger und praller, Linien und Fältchen werden sichtbar reduziert.

1

Sanftes Peeling für die Haut

Glow-Therapie für Fortgeschrittene

Über Glow ist, wie der Name vermuten lässt, ein echter Glow-Superstar: denn dank der ultra-effizienten Kombination aus lösenden Fruchtsäuren sowie beruhigender Mineralien reinigt und pflegt das Gel-Peeling zugleich. Tipp: Tragen Sie das Gel auf, wenn Ihre Haut von der vorangegangenen Reinigung noch etwas feucht ist. So kann die Haut den Glow-Allrounder am besten aufnehmen.

2

Ein Balsam mit CBD

This Place
€ 49.00
Jetzt kaufen

Glow, der hält, was er verspricht

Instagram ist voller Lobeshymnen für die Creme vom Berliner Start-up „this place“ – auch wir sind ganz begeistert: Denn neben den Zutaten CBD, Zink und Zimtrinde, die den Teint zum Strahlen zu bringen, ist es auch das Ritual des Auftragens, das uns zu innerer Strahlkraft verhilft: eine kleine Menge der Creme zwischen den Handinnenflächen erwärmen, die Augen schließen und den Duft inhalieren…

3

Nachhaltige Textilien fürs Bett

Mehr Glow über Nacht

Guter Schlaf ist der natürlichste Glow-Bringer. Man sollte natürlich auch darauf achten, worauf man nachts stundenlang sein Gesicht legt: Im Idealfall sind es nachhaltige, atmungsaktive Textilien. Die Bettwäsche von seit1832 verbindet genau das: Die Luft kann frei zirkulieren und Feuchtigkeit wird besser abgebaut. Der Körper bedankt sich dafür am nächsten Tag mit einem frischen Strahlen.